Die dsART Galerie


Im August 2005 übernahmen Marian Stein-Steinfeld und Ralf Dingeldein die Ausstellungsräume der Galerie Meyer-Ellinger für ihre neu gegründete dsART Galerie.

Marian Stein-Steinfeld ist seit 1989 als freie Mitarbeiterin und freiberufliche Ausstellungskuratorin an Museen und Galerien im Rhein-Main-Gebiet tätig. Für das Stadtmuseum Hofheim am Taunus organisierte sie Ausstellungen - u.a. zu Hanna Bekker (1993), Karl Schmidt-Rottluff (1996) und „Refugium. Künstleraufenthalte in Hofheim und dem Taunus“ (2001). Wissenschaftliche Mitarbeit, Vorträge und Katalogbeiträge erbrachte sie für das Jüdische Museum Frankfurt, das Museum Ostdeutsche Galerie Regensburg und das Museum Wiesbaden, hier u.a. zu den Ausstellungen „Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts“ (1990), Eva Hesse (2002) und für die Jawlensky-Ausstellung „Meine liebe Galka“ (2004).

Ralf Dingeldein studierte von 1977 bis 1982 an der Städelschule in Frankfurt am Main. Nach dem Studium realisierte er Ausstellungen und Kunstaktionen und leitete Kurse für Zeichnung und Malerei. Hauptberuflich arbeitet er seit 1985 als freier Grafikdesigner u.a. in den Bereichen Corporate Design und Ausstellungsgrafik für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber wie Städte und Museen. Gemeinsam mit Freunden der Fotokunst gründeten Ralf Dingeldein und Marian Stein-Steinfeld 2001 die „Marta-Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie e.V.“, die sich der Schwarzweiß-Fotografie widmet und alle drei Jahre den Marta-Hoepffner-Preis für Fotografie zur Förderung von Nachwuchsfotografen ausschreibt.

Ausgehend von dem Programm der Galerie Meyer-Ellinger, wollen Marian Stein-Steinfeld und Ralf Dingeldein Kunstinteressierten ein sich neu entwickelndes Forum ausgewählter Künstler von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart bieten.